Our system detected a United States based IP address.

Switch to:

Kitagawa International Stay here

Was ist EMV?

EMV: ELEKTROMAGNETISCHE VERTRÄGLICHKEIT

Wichtig ist, dass sich elektronische Geräte nicht gegenseitig beeinflussen.

EMV DEFINITION: Unter EMV wird die Funktionsfähigkeit von Geräten oder Systemen verstanden, in einer elektromagnetischen Umgebung arbeiten zu können, ohne dass Funktionsstörungen bzw. Fehler auftreten.
Die Regelung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) ermöglicht, dass durch den Betrieb die elektromagnetische Umgebung nicht derartig beeinflusst wird, dass die Funktionen anderer Geräte und Systeme davon beeinträchtigt werden.

EMV GRUNDLAGEN

Das Ziel von EMV Maßnahmen ist es, dass in unmittelbarer Nähe unterschiedliche elektronische Geräte betrieben werden können, ohne dass es zu störenden Interferenzen kommt.

 

Die Störung, die zu einer beeinträchtigten Funktion führen kann, wird als „elektromagnetische Interferenz“ bezeichnet. Diese Interferenzen müssen reduziert werden, damit unterschiedliche Elektrogeräte zueinander kompatibel sind und in unmittelbarer Nähe miteinander betrieben werden können.

 

 

Die Hauptelemente der EMV bestehen aus:

 

ELEKTROMAGNETISCHE STÖRAUSSTRAHLUNG (EMISSION): Die Störausstrahlung bezieht sich auf die Erzeugung von unerwünschten elektromagnetischen Wellen. Diese müssen auf festgelegte Grenzwerte reduziert werden, damit sie bei anderen Geräten oder Systemen keine Funktionsstörung verursachen. (engl. EMI Electro Magnetic Interference)

 

EMS (ELEKTROMAGNETISCHE STÖRFESTIGKEIT; IMMUNITY): Die Störfestigkeit eines elektronischen Gerätes bezieht sich darauf, wie es auf unerwünschte elektromagnetische Energie reagiert. Ziel bei der Gestaltung von elektronischen Schaltkreisen ist es, eine ausreichend hohe Immunität gegenüber diesen unerwünschten Signalen zu gewährleisten. (Verhindert Fehlfunktionen, die durch unerwünschten Störungen seitens anderer Geräte verursacht werden (Immunität)). (engl. EMS Electro Magnetic Suspension)

 

Grundlegend besteht die EMC-Richtlinie darin, beiden Anforderungen gerecht zu werden.

Im Zeitalter des Breitbands verwenden wir Medien wie Handy, PDA, Notebook-PC usw., dadurch wird die Qualität unserer elektromagnetischen Umgebung verschlechtert. Aus diesem Grund ist eine sachgerechte EMC-Lösung für die Verträglichkeit von elektromagnetischen Signalen bei elektronischen Geräte immer wichtiger.

 

Lösungsansätze gegen Störungen werden grundsätzlich in drei Methoden unterteilt: Erdung, Filtern und Abschirmung . Diese grundlegenden Lösungsansätze sind auch für Elektrogeräte mit Frequenzen von 1 GHz oder mehr anwendbar.

Hinsichtlich der drei oben genannten Methoden bieten wir zahlreiche Produkte und Lösungen an.

Erdung

Beseitigung der Ursache für die Störausstrahlung, indem der Potenzialunterschied durch die Verbindung des GND der Leiterplatte mit dem Metallgehäuse, welches als Referenzpotenzial dient, aufgehoben wird.

Eine verbesserte Störreduzierung wird

a) durch die richtige Position der Kontaktierung und
b) durch Mehrfachkontaktierung der Erdung erzielt.

Filterung

Gegenmaßnahmen gegen spezifische Frequenzen: Trennung von unerwünschten Störungen und notwendigen Signalen und Umwandeln von absorbierten Störungen in Wärme oder andere Energien.
Magnetischer Fluss, der durch den elektrischen Strom erzeugt wird, wird in einem Ferritkern durch seine Permeabilität μ’ absorbiert und in Wärmeenergie umgewandelt.

Abschirmung

Durch Abschirmen wird verhindert, dass

a) Störungen nach Außen abstrahlen und
b) man von äußeren Störungen beeinflusst wird.